Wie alles begann...

320 Einwohner zählte die Ortschaft Flachstöckheim, als Handwerksmeister, Bauern und Gewerbetreibende im Jahre 1868 den Gesangverein ins Leben riefen. Mit der Inbetriebnahme eines Kali- und eines Erzschachtes 1946 und durch den Flüchtlingsstrom wuchs die Einwohnerzahl Flachstöckheims auf über 2000 und somit auch die Anzahl der Sänger, die bis 1970 den alleinigen Männerchor bildeten. In diesem Jahr wurde zusätzlich ein Frauenchor gegründet, der 1989 seinen Singbetrieb einstellen musste. 1972 war ein Gemischter Chor hinzugekommen, der sich gerade in jüngster Zeit eines optimistisch stimmenden Zuwachses an jüngeren Sängerinnen und Sängern erfreuen kann.



...und wie es weiter ging

Seit 1967 werden auf der Freilichtbühne im Gutspark Flachstöckheim alljährlich Sommerkonzerte veranstaltet. Die „Salzgitter-Chöre“, deren Mitbegründer der Gesangverein Flachstöckheim ist, haben diese Tradition mit ihrem jährlichen Parkkonzert übernommen.

Ständiger Chorleiter bei den Männern war von 1973 bis 2010 unser Ehrenchorleiter Josef Antoine, der bis weit über die Bezirksgrenzen hinaus Ehrungen und Anerkennung erfahren hat. Der Gemischte Chor hätte nach zahlreichen Wechseln in der musikalischen Leitung niemals bis heute überlebt, wenn „Jupp“ nicht immer wieder als Dirigent zur Verfügung gestanden hätte.
Seit 2010 werden beide Chöre durch die C-Kirchenmusikerin Dr. Susanne Bisson musikalisch geleitet, die durch ihr frisches, mitreißendes Dirigat ihre Begeisterung für die Chormusik auf alle Sängerinnen und Sänger zu übertragen vermag.




KontaktImpressum