Sie sind hier: Presse
Zurück zu: Startseite
Weiter zu: 2017 2016 2015 2014 2013 2012 2011 2010
Allgemein: Kontakt Impressum

Presse

Weihnachtskonzert des BAO 2018 mit Chorkooperation

Abbildung: Weihnachtskonzert 2018 des BAO. - Gast beim traditionellen Weihnachtskonzert des BAO in der St. Andreaskirche in Braunschweig ist in diesem Jahr (2018) die Chorkooperation daCapo/Kantorei Vocale.

Gottesdienst zum Ewigkeitssonntag, Groß-Flöthe

Eigentlich hätten Sängerinnen und Sänger nach dem Gottesdienst in Klein-Flöthe nach Hause fahren können, wurden jedoch von Pfarrerin Sabine Ohainski eingeladen, doch auch den nächsten Gottesdienst des Pfarrverbandes in Groß Flöthe musikalisch mitzugestalten, was sicherlich ein Indiz für die musikalische Qualität des Chores ist. Der Chor stimmte zu und gab auch dem zweiten Gottesdienst zum Ewigkeitssontag um 9.45 Uhr einen musikalisch-besinnlichen Rahmen.

Gottesdienst zum Ewigkeitssonntag, Klein-Flöthe

Inzwischen schon traditionell trat daCapo, in diesem Jahr unterstützt von Sängerinnen der Kantorei Vocale im Rahmen der Kooperationsprojektes, beim ersten Gottesdienst zum Ewigkeitssonntag des Pfarrverbandes Flöthe-Flachstöckheim-Ohlendorf-Groß Mahner um 9.00 Uhr auf und gestaltete das Gedenken an die Verstorbenen mit den drei a-capella-Stücken "Ach wie flüchtig, ach wie nichtig ist der Menschen Leben", "Großer Gott, in deinen Händen leben wir geborgen" und "Wir beten für den Frieden" musikalisch besinnlich.

Lehre uns bedenken... - 125. Samstagabend-Andacht

"Lehre uns bedenken, dass wir sterben müssen, auf dass wir klug werden."
Unter diesem Vers des 90. Psalms stand die Samstagabendandacht in der St. Petri-Kirche in Calbecht, die traditionell jedes Jahr am Vorabend von Totensonntag gefeiert wird und dieses Mal von der Chorkooperation daCapo/Kantorei Vocale unter der Leitung von Susanne Bisson musikalisch umrahmt wurde.
Neben der inzwischen längst zusammengewachsenen Andachtsgemeinde fanden sich auch viele Gäste zu dieser Andacht ein, die mit Texten und Liedern auf den letzten Sonntag im Kirchenjahr einstimmte. Passgenau fügten sich Chorstücke wie „Ach wie flüchtig, ach wie nichtig ist der Menschen Leben“ oder „Großer Gott, in deinen Händen leben wir geborgen“ in die von Gerd Meiborg ausgesuchte und vorgetragene Geschichte „Der Suchende“ ein, die ihren Fokus auf wirklich gelebte Zeit richtete und Momente des Glücks und Augenblicke der Freude in den Vordergrund rückte. Daher nutzten die Besucher sowie die Chormitglieder auch die Möglichkeit, sich an Verstorbene zu erinnern und bei Orgelmusikuntermalung eine oder zwei Kerzen zu entzünden und einen Moment im Gedenken zu verweilen.
Mit einem Segen von Jörg Zink und einem irischen Segenslied der Chorkooperation klang diese 125. Samstagabendandacht in Calbecht stimmungsvoll aus.

Lob einer Gastsängerin beim Projekt "Klassik-Hits"

"Hallo liebe Sängerinnen und Sänger,

ich durfte kürzlich bei einem Mitsingprojekt als Gastsängerin ein Konzert zusammen mit dem Braunschweiger Akkordeon Orchester am 4.11.18 mitwirken.
Der Anspruch dieser Chorgemeinschaft (aus Kantorei Vocale Salzgitter und daCapo aus Flachstöckheim) unter der Leitung von Frau Dr. Bisson war enorm hoch. Als geübte Chorsängerin war es für mich ein Genuss hier mit zu proben. Die Auswahl des Liedgutes war anspruchsvoll und wurde von Frau Dr. Bisson in Feinstarbeit in konsequenter Weise bis ins kleinste Detail energisch umgesetzt. Die dadurch entstandene Disziplin des Chores war erfreulich zu spüren, welche diese Stücke durchaus erforderlich machten. Das Gesamtbild des Chores war stimmig, wurde mit bunten Schals, mit denen auch die Gastsängerinnen ausgestattet wurden, einheitlich dargeboten. Außerdem wurden einheitliche Notenmappen ausgegeben.
Ich war begeistert!
Auch der Aufgang und Abgang zur Bühne wurde geprobt. Das Ergebnis ließ sich sehen und hören! Der Chor war völlig unaufgeregt, kein Lampenfieber war zu spüren. Das Strahlen und "Daumen hoch" nach jedem Stück war ein stummes, begeistertes DANKE an den Chor von Frau Dr. Bisson.
Die Abschlussworte von Frau Döring, 1. Vorsitzende (der Kantorei Vocale, SB), waren herzlich (wie übrigens alle Chormitglieder) und wir als Gastsänger bekamen als Dank eine Rose überreicht.
Herzlichen Dank an alle !!!"

Herzlichen Dank, liebe Christine Pöhlmann, für dieses wundervolle Lob! Schön, dass es Ihnen so gut bei uns gefallen hat.
Sie sind herzlich eingeladen, auch bei künftigen Projekten mitzuwirken! Susanne Bisson


Quelle: https://www.google.com/search?client=firefox-b-ab&ei=054OXPfCGMGkwQKrnK-gBg&q=kantorei+vocale+salzgitter&oq=kantorei+vocale+salzgitter&gs_l=psy-ab.3..0.5587.6398..6751...0.0..0.58.324.6......0....1..gws-wiz.5Lw1U41ibIQ#lrd=0x47a550cb4a3656f5:0x3f17ed148eb4ce8e,1,,,

daCapo/Kantorei Vocale am 04.11.2018

Abbildung: Das Kooperationskonzert - begeisterte mit einem vielfältigen Liederangebot. Foto: Marvin Weber

Kooperationskonzert erfreut Besucher

Die Kantorei Vocale Salzgitter lädt ein zu Klassik-Hits mit Ohrwurmcharakter.
Von Marvin Weber (Salzgitter Zeitung, 07.11.2018)

Lebenstedt. Die Sänger der Chorkooperation Kantorei Vocale Salzgitter/daCapo, sowie das Braunschweiger Akkordeon-Orchester haben mit ihrem Kooperationskonzert für eine volle Martin-Luther Kirche gesorgt. Mittlerweile befindet sich das Projekt „verbindende Kunst Salzgitter“, das seit 2001 existiert, im elften Teil und ging mit diesem Konzert in die nächste Runde.

Eine hohe Vielfalt an wieder erkennbaren Klassikern aus aller Welt wurden gespielt. Dabei fielen Namen wie Bach, Mozart oder Haydn. Anmoderiert wurden die Stücke von einer kurzweiligen und informativen Moderation von Gerd Meiborg. Er bot in wenigen Worten wichtigen Kontext zu jedem der Stücke und erleichterte die Wiedererkennung und Einordnung dieser für das Publikum.
Die Chorkooperation wechselte sich alle paar Lieder mit dem Braunschweiger Akkordeon-Orchester ab und zum Finale spielten dann beide Parteien erstmals zusammen. Auch die Teilnehmerinnen des Mitsingprojektes der Chorkooperation konnten sich beweisen.

Tosender Applaus folgte auf so gut wie jedes Stück der Künstler und das Zusammenspiel stellte einen gelungenen Abschluss dar. Minutenlange stehende Ovationen folgten auf den Schlussakt.

Abbildung: Foto: Nadja Bah -

Die Lieder sind gefühlvoll und mitreißend, regen aber auch zum Nachdenken an. So sind Stücke wie „Dat du min Leevsten büst“ oder ein Potpourri aus der Westside-Story unterhaltender Balsam für die Seele. Aber „Die Gedanken sind frei“ und „Chor der Gefangenen“ hingegen machen grade im heutigen politischen Klima dann doch sehr nachdenklich.
Besonders deutlich wurde auch die Vielfalt an Liedern, die im Chor gesungen werden können. Von einer politischen Hymne Afrikas, über klassische Kirchenlieder hin zu norwegischen Wiegenliedern war alles dabei.

Die durchgehend professionelle Performance schaffte insgesamt einen emotionalen Überblick über viele klassische Lieder. Trotz kalter Martin-Luther Kirche wurde einem als Zuhörer ganz schnell warm ums Herz.

Das Projekt wird gefördert durch die Konrad Stiftungsgesellschaft mbH, das Kulturamt der Stadt, den Ortsrat Nord, die WEVG und die Sonnen Apotheke.

Abbildung: Foto: Nadja Bah -

Kantorei Vocale und Da Capo konzertieren gemeinsam

Lebenstedt. Bei „Verbindende Kunst in Salzgitter“ macht das Akkordeon-Orchester Braunschweig mit.

(Salzgitter-Zeitung, E-Paper, 27.10.2018 - 14:12 Uhr)

Ein Gemeinschafts-Konzert der Chorkooperation von Kantorei Vocale und DaCapo im Rahmen der Projektreihe „Verbindende Kunst Salzgitter“ wird am Sonntag, 4. November, ab 16 Uhr in der Martin-Luther-Kirche in Lebenstedt über die Bühne gehen. Beteiligt sind Musiker des Braunschweiger Akkordeon-Orchesters und Sänger des dreimonatigen Mitsing-Projektes mit dem Titel „Klassik-Hits mit Ohrwurmcharakter“. Geboten werden bekannten Melodien aus den Bereichen der Klassik-Hits bis hin zu Film- und Musicalmelodien. Das Akkordeon-Orchester präsentiert Stücke großer Komponisten bis hin zu Titelmelodien aus Film und Musical. Auch wird die „Verbindende Kunst“ in diesem Konzert durch das Zusammenspiel des Chorgesanges mit Akkordeonbegleitung deutlich. Eintritt frei.

Bildunterschrift: Da Capo und die Kantorei Vocale bilden eine Chorkooperation.
Foto: Gerd Meiborg

Abbildung: Foto: Gerd Meiborg -

Neue Chorschals für die Chorkooperation

Abbildung: Neue Chorschals - Dank einer Zuwendung von Herrn Heinz Berg konnte sich die Chorkooperation neue Chorschals anschaffen und kann sich nun bei Auftritten einheitlich präsentieren. Herzlichen Dank dafür!! Foto: Gerd Meiborg

Mitsingprojekt "Klassik-Hits mit Ohrwurmcharakter"

Kantorei Vocale startet Mitsingprojekt. Lebenstedt. Gesungen werden vor allem Klassik-Hits unter der Leitung von Susanne Bisson. Abschluss der Aktion soll ein Konzert im November sein.

Von Stefanie Hiller (Salzgitter-Zeitung, 17.08.2018 - 15:37 Uhr)

Die Kantorei Vocale lädt sangesfreudige Menschen aller Altersstufen zu einem Mitsingprojekt ein. Start ist am Samstag, 25. August, von 9.30 Uhr bis 13.00 Uhr im Gemeinderaum der Martin-Luther-Kirche in Lebenstedt. Vorgenommen hat sich der Chor unter der Leitung von Susanne Bisson Klassik-Hits mit Ohrwurmcharakter.
Ausgewählt für dieses Projekt hat die Chorleiterin Werke von Wolfgang Amadeus Mozart, Joseph Haydn, Johann Sebastian Bach, Georg Friedrich Händel und Franz Schubert, darunter so bekannte Ohrwürmer wie das „Halleluja“ aus dem Oratorium „Messias“ von Händel und „Ave verum corpus“ von Mozart. Die Chorleiterin behält sich aber Änderungen vor. Letztlich sei die Auswahl davon abhängig, welche Stimmen gut besetzt seien, so Susanne Bisson. Bei der Auswahl der Klassik-Hits handele es sich um Bearbeitungen, wobei der Orchesterpart durch Klavierbegleitung ersetzt wird.
Weitere Samstagprobentermine sind der 20. und 27. Oktober sowie der 3. November, ebenfalls in der Zeit von 9.30 Uhr bis 13 Uhr, mit einer 30-minütigen Pause bei Getränken und Snacks. Das Projekt endet mit einem Abschlusskonzert am Sonntag, 4. November, 16 Uhr in der Martin-Luther-Kirche. Dieses Konzert ist Bestandteil der Projektreihe „Verbindende Kunst“, bei dem auch das Braunschweiger Akkordeon-Orchester zu Gast ist.
Interessierte Teilnehmer des Projektes können auch bei den regulären wöchentlichen Chorproben der Chorkooperation „Kantorei Vocale“ und „Da Capo“ mitmachen. Diese Proben finden jeweils in den geraden Kalenderwochen mittwochs in der Martin-Luther-Kirche und in den ungeraden Wochen dienstags in der Alten Landstraße 53 in Flachstöckheim statt, jeweils von 19 Uhr bis 20.30 Uhr. Wer durch das Projekt Freude am Chorgesang gefunden hat, der kann gerne weiterhin dabeibleiben und eine Aufnahme zum neuen Chormitglied beantragen.
Auskünfte zu diesem Projekt erteilt Vorsitzende Gabriele Döring.

Bildunterschrift: Die Kantorei Vocale singt gemeinsam mit dem Chor "Da Capo", der Chorgemeinschaft Derneburg und dem Singkreis der Heinrich-Albertz-Schule in der Martin-Luther-Kirche. Alles im Griff hat Chorleiterin Susanne Bisson. (Foto: R. Döring)

Jubiläumskonzert daCapo mit Freunden

[Abbildung] [Abbildung] [Abbildung]
[Abbildung] [Abbildung] [Abbildung]
[Abbildung] [Abbildung] [Abbildung]
[Abbildung] [Abbildung] Fotos: R. Döring

Jubiläumsfeier: 150 Jahre GV 1868 Flachstöckheim

[Abbildung] [Abbildung] [Abbildung]
[Abbildung] [Abbildung] [Abbildung]
[Abbildung] [Abbildung] [Abbildung]
[Abbildung] [Abbildung] Fotos: R. und G. Döring

Jubiläumskonfirmation am 21. Mai 2018

Abbildung: Die Chorkooperation daCapo/Kantorei Vocale - wirkte bei der feierlichen musikalischen Gestaltung der Jubiläumskonfirmation in der Martin-Luther-Kirche, SZ-Lebenstedt, am Pfingstmontag, 21. Mai 2018, mit

Frühlingskonzert der Salzgitter-Chöre, 15.04.2018

Premiere der Chorkooperation daCapo/Kantorei Vocale auf dem Frühlingskonzert der Salzgitter-Chöre. Vor einer vollbesetzten Kirche präsentierte der Chor unter der Leitung von Susanne Bisson in hoher Qualität musikalische Streiflichter aus dem neuen Repertoire: "Abendlied - Der Mond ist aufgegangen", "Vem kan segla förutan vind", "N'kosi sikelel'i Africa".

Zwei Chöre vereinigen sich

Flachstöckheim Der Chor der Kantorei Vocale und der Gemischte Chor daCapo proben bereits für gemeinsame Auftritte.
(Salzgitter-Zeitung, 28.03.2018, Fotos: Stefanie Hiller)

Die Chöre Kantorei Vocale Salzgitter und der Gemischte Chor daCapo aus Flachstöckheim haben zum Jahresbeginn eine Kooperation geschlossen. Beide Chöre behalten ihre Namen und ihre Eigenständigkeit. Die Chorleitung dieser neu entstandenen Chorgemeinschaft hat Susanne Bisson übernommen, die sich dieser Aufgabe mit viel Enthusiasmus widmet.
Der nun immerhin über 30 Mitglieder starke Chor, der unter dem Namen Chorkooperation daCapo/Kantorei Vocale auftritt, singt drei- und vierstimmige Chorliteratur aus den unterschiedlichsten Bereichen und Epochen. Während auf Schlager und Gospel verzichtet wird, finden Chorsätze von Max Reger ebenso Anklang wie Volksliedgut aus Skandinavien und anderen Ländern. Geistliche Choräle und Motetten, aber auch deutsche Volkslieder werden einstudiert.

Die Kooperation wurde deshalb eingeleitet, weil die Kantorei Vocale seit Herbst vorigen Jahres eine neue Chorleitung suchte, da die bisherige Chorleiterin gekündigt hatte. Susanne Bisson wurde angefragt, sagte zunächst aber aus Zeitgründen ab, da sie bereits selbst schon drei Chöre leitet und als Organistin für fünf Kirchengemeinden des Pfarrverbands Flöthe-Flachstöckheim-Mahner-Ohlendorf tätig ist.

Stattdessen entwickelte sie aber die Idee einer Chorkooperation, da auch ihrem Chor daCapo aus Flachstöckheim, bestehend aus 17 aktiven Sängern, eine personelle Verstärkung sehr gelegen kam.
Außerdem stimmte die Wahl des Liedgutes. „Beide Chöre sind an anspruchsvoller Chormusik interessiert“, so Susanne Bisson, der eine gelungene gesangliche Umsetzung und Präsentation sehr wichtig ist. Entsprechend sind chorische Stimmbildungsübungen Bestandteil jeder Probe. Mit viel Know-How vermittelt sie den Sängern nicht nur die Grundlagen der Stimmbildung, sondern vor allem auch die Freude am Singen mit ganzem Körper und Seele.

Die Vorstände beider Chöre sehen der Zukunft dieser Chorverbindung zu einem großen leistungsstarken Chor freudig entgegen“, sagte Gabriele Döhring von der Kantorei Vocale. Die ersten Chorproben sind bereits gemeinsam absolviert worden. Geprobt wird im wöchentlichen Wechsel im Vereinsheim Flachstöckheim und in der Martin-Luther-Kirche in Lebenstedt. Ihren ersten Auftritt hat die neue Chorkooperation am Sonntag, 15. April beim Frühlingskonzert der Salzgitter Chöre in der Kirche Heilige Dreifaltigkeit in Salzgitter-Bad, wo sich ein großvolumiger Chor präsentieren wird.

Bildunterschirft: Bei den Proben der Chorkooperation daCapo/Kantorei Vocale kommen nun über 30 Sänger zusammen.

2 Salzgitteraner Chöre singen ab jetzt gemeinsam

Salzgitter. Die Kantorei Vocale und der gemischte Chor da Capo schließen sich zu einem Gemeinschaftschor zusammen.

Die beiden Chöre Kantorei Vocale Salzgitter und der Gemischte Chor da Capo aus Flachstöckheim haben zum Jahresbeginn eine Kooperation geschlossen.
Beide werden ihren Namen und ihre Eigenständigkeit behalten, in Zukunft aber gemeinsam proben und auch zusammen auftreten. Die Chorleitung hat Susanne Bisson übernommen.
Da der Chorgesang im Allgemeinen mit personellen Schwierigkeiten zu kämpfen habe, wie aus einer Pressemitteilung hervor geht, habe man sich zu diesem Schritt entschlossen und blicke der Zukunft dieser Chorverbindung zu einem großen leistungsstarken Chor freudig entgegen.
Geprobt wird abwechselnd im Vereinsheim FC Flachstöckheim, Alte Landstraße 53 und im Gemeinderaum der Martin-Luther-Kirche in Lebenstedt an der Berliner Straße.
Bildunterschrift: Die Mitglieder der Chöre Kantorei Vocale Salzgitter und des Gemischten Chor daCapo freuen sich auf das Gemeinschaftsprojekt.
(Salzgitter Zeitung, 29.01.2018; Fotos: Comes)

Abbildung: Foto: Comes -